zurück zur Startseite » Fondation · Stiftung · Stichting
Peter Paul Jacob Hodiamont
Startseite

Peter P. J. Hodiamont

Arbeiten

Atelier

Stiftung

Zweck und Ziel
Kuratorium
Jahresgaben
Pressemitteilungen
Ausstellungen (Archiv)
Gedenkkonzerte (Archiv)

Shop

Kontakt

Impressum

Datenschutz



Jahresgabe 2012 - »Februar«


Er hat keine Füße und kein Kopfende. In der eisigen Natur traut man den klirrenden Ästen und Zweigen kein Leben mehr zu. An die Stelle der drei Weisen sind Masken getreten, die Weisen der Narretei: Karneval, Fasching, Fastnacht. Die Narren sind Könige der Straße; Zeit der Wahrheit und des andern Rollenspiels.

Die wässrige Sonne steht noch tief und blass am Himmel. Sie wird steigen und wachsen und warm werden. Sie und die Kolkraben, das Jahr hindurch eine Landplage, sind willkommene Zeichen aufbrechender Erde.

Frauen und Männer kommen zu spät zu ihrer Arbeitsstelle; Schüler genießen es, das warme Klassenzimmer zu erreichen. General Winter bestimmt den Tagesablauf.

Die Welt ist voller “Wassermänner” und “Fische”, im Wonnemonat Mai gezeugte Menschen. Wir lieben heiße Getränke: Glühwein und Grog. Maria sitzt am offenen Kamin. Sie lüftet den Rock, damit die Wärme ihre Knie erreicht.

Das Jahr ist jung und voller Träume und Hoffnungen.

Peter P.J. Hodiamont



Holzschnitt aus dem Zyklus
»Bäume des Lebens«
das Motiv »Februar«, entstanden 1988.
drucken|empfehlen|Seitenanfang